Die Gärtnerei Gerboth

Unsere Gärtnerei ist ein Betrieb, der Tradition und Moderne verbindet. Gärtnerisches Handwerk, aktuelle Techniken und Sorten, sowie neueste ökologische Gesichtspunkte werden so harmonisch in Einklang gebracht.

Die Gärtnerei Gerboth in Saalfeld

Gründung in den 1950ern

Mehr...

Der Gärtnermeister Emil Weber, der Großvater des heutigen Inhabers gründete den Familienbetrieb 1954 als Pachtgärtnerei auf dem Gelände der ehemaligen Gärtnerei Dehler neben dem Hohen Schwarm.

Damals gab es noch nicht so viele beheizte Gewächshäuser, wie heute. Die Pflanzen wurden hauptsächlich in Frühbeetkästen herangezogen.

Die Gärtnerei Gerboth in Saalfeld

Generationswechsel 1968

Mehr...

Theodor und Gerti Gerboth übernahmen 1968 die inzwischen gut bekannte Gärtnerei und führten sie erfolgreich über all die Jahre weiter.

Es gelang beiden durch fleißige Arbeit, sowie umfangreiches Wissen und Können, im Stadtgebiet Saalfeld und darüber hinaus einen sehr guten Ruf als Fachgärtnerei zu erlangen.

Die Gärtnerei Gerboth in Saalfeld

Neustart nach der Wende

Mehr...

Der alte Standort am Hohen Schwarm wurde 1995 aufgegeben und in Crösten bei Saalfeld eine neue Gärtnerei erbaut. Bei der Planung war der sparsame Umgang mit natürlichen Ressourcen fester Bestandteil. Daher wird für die Bewässerung Regenwasser genutzt, für die Wärme sorgt eine moderne Holzheizung. Auf 3500m² Gewächshausfläche werden seither jährlich 250.000 Pflanzen in bester Qualität herangezogen.

Die Gärtnerei Gerboth in Saalfeld

Betriebsübergabe 2004

Mehr...

Im Jahre 2004 zog sich Theo Gerboth in den Ruhestand zurück und übergab die Gärtnerei nun vollständig an seinen Sohn Stefan. Dieser ist ausgebildeter Gärtner (1988-1990) und legte 1994 erfolgreich die Prüfung zum Gärtnermeister ab.

Er kann aus dem reichen Erfahrungsschatz dreier Generationen schöpfen und übt mit großer Leidenschaft aus.

Die Gärtnerei Gerboth in Saalfeld

Neues Foliengewächshaus 2017

Mehr...

Um unserer Kundschaft eine noch höhere Pflanzenqualität anbieten zu können, hat der Gärtner weder Kosten noch Mühe gescheut und ein neues Foliengewächshaus gebaut. Dadurch können die Pflanzen in der gesamten Gärtnerei nun artgerecht mit mehr Platz für jede Einzelpflanze kultiviert werden.
Die Heizung erfolgt direkt im Bestand, so daß das CO2 sofort durch die Pflanzen aufgenommen wird und nicht an die Umwelt gelangt. Gegossen wird mit Regenwasser über eine wassersparende Tröpfchenbewässerung.

Gärtnerei Gerboth in Saalfeld